Ein Leitfaden zum Thema wasserreiche Lebensmittel

Viele der wasserreichen Lebensmittel sind reich an Ballaststoffen, haben aber wenig Kalorien. Forscher haben herausgefunden, dass der Körper ein Sättigungsgefühl verspürt wenn der Magen mit einem gewissen Volumen an Nahrung gefüllt ist und nicht wenn eine bestimmte Anzahl an Kalorien aufgenommen wurde. Wenn Du also viele wasserreiche und nur wenige hochkalorische Lebensmittel isst, fühlst Du eine Sättigung, obwohl Du nur eine geringe Menge an Kalorien zu Dir genommen hast. Einige der wasserreichen Lebensmittel sind sogar als Lebensmittel mit negativer Kalorienanzahl eingestuft. Dies bedeutet, Du brauchst mehr Kalorien um sie zu verdauen, als sie selbst an Kalorien beinhalten. Schauen wir uns einige dieser Lebensmittel an, die Dich schnell satt machen:

• Obst und Gemüse, wie Spinat, Brokkoli, Gurken, Tomaten, Karotten, Wassermelonen, Beeren, Äpfel.
• Molkereiprodukte fettfrei oder mit wenig Fett, wie Milch, griechischer Joghurt, Quark.
• Suppen ohne den Zusatz von Creme, einschließlich Suppen aus Gemüse, Huhn oder Rind oder Tomaten.
 
Früchte und Gemüse

Spinat, Brokkoli, Gurken, Tomaten, Karotten, Wassermelonen, Beeren und Äpfel sind nur einige der Früchte und Gemüse, die reich an Wasser und Nährstoffen sind.
 
Molkereiprodukte, fettfrei oder nur mit wenig Fett

Du kannst beliebig viele Molkereiprodukte wie Milch, griechischem Joghurt und Quark zu Dir nehmen. Achte dabei immer darauf, dass diese entweder fettarm oder fettfrei sind. Auch gibt es einige große Alternativen zu den Molkereiprodukten, wie Mandel-, Soja- oder Reismilch. Alle sind arm an Fett und Kalorien.
 
Suppen ohne Creme

Bevorzuge immer Gemüsesuppen, Suppen mit Huhn oder Rind, oder Suppen auf Tomatenbasis. Alle enthalten viel Wasser, aber nur wenige Kalorien. Meide Suppen auf Cremebasis. Zum Beispiel hat eine Tasse Pilzcremesuppe 400 Kalorien, während die gleiche Menge einer Minestrone nur 112 Kalorien hat.
 

Fordere unseren hilfreichen Report an

Beginne immer mit einer Vorspeise

Um während des Hauptgerichts weniger Kalorien zu sich zu nehmen, starte Deine Mahlzeit immer mit einer Vorspeise, die aus den oben genannten wasserreichen Lebensmitteln zubereitet ist. Eine Schale mit Brühe oder ein grüner Salat (ohne Käse oder Croutons) sind sehr geeignete Vorspeisen um Dich soweit zu sättigen, dass Du beim Hauptgericht weniger Kalorien zu Dir nimmst.
 
Essenszubereitung

Die Art wie Du das Gemüse zubereitest, wird Dich entweder gesund erhalten oder Dir Kalorien und Fett zuführen, das Du gar nicht brauchst. Statt zu Braten oder mit Creme oder Butter zu kochen, versuche die Lebensmittel zu Dämpfen und gib ihnen dann mit ein paar Gewürzen den notwendigen Geschmack. Dämpfen bewahrt auch die meisten Nährstoffe, die in vielen der anderen Kochverfahren durch die große Hitze verloren gehen.
 
Denke auch über Deine Getränke nach

Du kannst eine gesunde kalorienarme Mahlzeit zu Dir nehmen, aber wenn Du dazu ein Getränk mit reichlich Kalorien verköstigst, ist alles umsonst. Statt also die mit vielen Kalorien beladenen Sportgetränke, Alkohol oder Fruchtsäfte zu konsumieren, trinke lieber Wasser mit Zitrone, Mineralwasser oder ungesüßten Eistee. Wenn Du Milch zum Essen haben möchtest, achte darauf, dass sie ohne Haut ist oder dass es sich um eine der genannten Milch-Alternativen handelt.

Essen mit wenig Kalorien bedeutet nicht weniger Nahrung zu sich zu nehmen. Es bedeutet vielmehr Lebensmittel zu essen, die reich an Wasser und Ballaststoffen sind, aber dafür wenig Kalorien haben. Sobald Du Dich an diese Art der leichten Ernährung gewöhnt hast, wirst Du kein Verlangen mehr nach schweren kalorien- und fettreichen Lebensmitteln haben.

Außerdem wirst Du Dich leichter und aktiver fühlen. Probiere es einfach mal aus.

Viele Grüße
Benno Siegrist
 
 


 
 

Schreibe einen Kommentar